Maria Noichl: 10 weitere Jahre in der Sackgasse

18. Mai 2017 | Landwirtschaft und Ernährung

"Angesichts des fortwährenden Streits über das Gefährdungspotential von Glyphosat verärgert mich der neue Kommissionsvorschlag, den Stoff für weitere 10 Jahre zuzulassen. Dies lässt uns bis auf Weiteres in einer umweltpolitischen Sackgasse. Auch die Rolle von Monsanto und deren potentiell gefälschten wissenschaftlichen Studien bleibt unklar. Daher freue ich mich, dass die europäischen SozialdemokratInnen den Kommissionsvorschlag geschlossen zurückweisen wollen“, so die Europaabgeordnete Maria Noichl.

„Gemeinsam mit meinen französischen Kolleginnen und Kollegen von der S&D-Fraktion habe ich mich dafür stark gemacht, dass unsere Fraktion im Europäischen Parlament auf einen Sonderausschuss drängen wird, falls dies notwendig sein sollte. Wir SozialdemokratInnen wollen untersuchen, ob potentiell von Monsanto gefälschte Studien die Bewertungen der europäischen Agenturen entscheidend beeinflusst haben“, unterstreicht die SPD-Agrarexpertin Maria Noichl. „Wenn politische Entscheidungen von wissenschaftlichen Studien abhängen, wird deutlich, dass wir in Europa in vielen Bereichen keine unabhängige Forschung mehr betreiben“, so Noichl und führt weiter aus: „Konzernstudien als Entscheidungsgrundlage sind untauglich!“

„Glyphosat muss so schnell wie möglich von unseren Feldern verschwinden. Eine eingeschränkte Nutzung, limitiert auf einen absehbaren Zeitraum, wäre eine Entscheidung im Sinne der Umwelt und aller Verbraucherinnen und Verbraucher gewesen. Mit einer 10-jährigen Verlängerung nehmen wir stattdessen den Druck von den produzierenden Unternehmen, an Alternativen zu arbeiten“, ergänzt die SPD-Europaabgeordnete.

Hintergrund:

Die Veröffentlichung interner E-Mails des Chemiekonzerns, die sogenannten Monsanto-Papers, wurde vor kurzem von einem amerikanischen Bezirksrichter im Zusammenhang mit einem Gerichtsverfahren gegen Monsanto in den USA angeordnet. Die internen E-Mails legen den Verdacht nahe, dass Monsanto wissenschaftliche Studien selbst geschrieben und dann von Wissenschaftlern lediglich „abnicken“ ließ.

  • 22.06.2017, 19:30 Uhr
    Wahlkampfauftakt zur Bundestagswahl 2017 "Lasst uns gemeinsam Brücken bauen!" mit Abuzar Erdogan, SPD-Bundestagskandidat & Maria Noichl, MdEP | mehr…
  • 23.06.2017, 10:00 Uhr
    Gespräch mit Kommunalen Spitzenverbänden | mehr…
  • 23.06.2017, 13:30 Uhr
    Fair Handels Messe Bayern - u.a. mit Maria Noichl, MdEP | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto