Frage 19

Der Europäische Gerichtshof fällte am 7. März 2019 eine grundlegende Entscheidung zu Glyphosat, dem in der EU meistverbreiteten Herbizid (Pflanzengift). Was entschied das Gericht?

(A) Glyphosat darf nicht mehr in Wohnungen verwendet werden
(B) Alle Unterlagen der europäischen Lebensmittelbehörde EFSA in Parma, die zur Unbedenklichkeitserklärung führten, müssen öffentlich zugänglich sein
(C) Die Zulassung wird widerrufen

Antwort: (B)

Die Unterlagen müssen zugänglich werden. Das erschwert eine mögliche Kumpanei zwischen großen Chemiefirmen und der Zulassungsbehörde. Allerdings bleibt Glyphosat in Deutschland bis 2022 zugelassen. Der damalige Agrarminister Christian Schmidt (CSU) hat dies unter Bruch der Koalitionsvereinbarung 2017 ermöglicht.

Quelle: https://www.euractiv.de/section/landwirtschaft-und-ernahrung/news/eugh-urteil-studien-zu-glyphosat-muessen-veroeffentlicht-werden/