Unser Europa-Quiz

Europa Quiz Banner

Zur Europawahl hat unser Arbeitskreis Umwelt ein Europa-Quiz kreiert. Viele Fragen zu den verschiedensten Themen rund um das Theme Europa. Wir wünschen viel Spaß bei der Beantwortung

Frage 1

Ein wesentliches Politikfeld, auf welchem die EU wirkt, ist die Agrarpolitik. Soja, Reis, Mais und Weizen ernähren die Welt. Sie stellen zwei Drittel der Nahrungsenergie für den Menschen zur Verfügung. Mit welcher globalen Produktionssteigerung rechnet man bei diesen wichtigen Agrargütern bis 2050?

(A) 50 % mehr
(B) 10 % mehr
(C) 23 % weniger

mehr

Frage 2

Der Agrarsektor trug im Jahr 2017 1,43 % der EU-Wirtschaftsleistung bei. Wie hoch ist der Anteil der Agrarsubventionen am EU-Budget?

(A) 4 %
(B) 16 %
(C) 37 %

mehr

Frage 3

In den vergangenen dreißig Jahren sind die Insektenbestände in deutschen Naturschutzgebieten zurückgegangen. Um wie viel Prozent?

(A) 75 Prozent
(B) 40 Prozent
(C) 30 Prozent

mehr

Frage 4

Wie viele Tonnen Kunststoffabfälle fallen jährlich in der EU an?

(A) 10 Millionen Tonnen
(B) 16 Millionen Tonnen
(C) 25 Millionen Tonnen

mehr

Frage 5

Ein wichtiger Maßstab zur Klimaverträglichkeit eines Landes sind die Emissionen von CO2-Äquivalenten pro Kopf. Wie hoch waren diese in Deutschland im Jahr 2016 im Vergleich zu anderen EU-Ländern?

(A) weit überdurchschnittlich
(B) ungefähr Durchschnitt
(C) deutlich unter dem Durchschnitt

mehr

Frage 6

Bisweilen ist zu hören, Deutschland mache sich durch die “Energiewende” von französischen Atom- und polnischen Kohlekraftwerken abhängig. Wie viel Strom importierte Deutschland im Jahr 2018 von seinen europäischen Nachbarn?

(A) 10 Milliarden Kilowattstunden (10 TWh)
(B) 31 Milliarden Kilowattstunden (31 TWh)
(C) 1 Million Kilowattstunden (1 GWh)

mehr

Frage 7

Der Anteil der erneuerbaren Energiequellen am Bruttoernergieverbrauch eines Landes zeigt auf, inwieweit dieses Land zum Aufbau der erneuerbaren Energiequellen noch beitragen muss. In welchem der Land der EU tragen erneuerbaren Energiequellen am meisten zur Deckung des Bruttoenergieverbrauchs bei?

(A) Österreich
(B) Finnland
(C) Schweden

mehr

Frage 8

Strom wird immer noch hauptsächlich in Kohle- und Kernkraftwerken produziert. Aber über erneuerbare Energiequellen deckt Europa jetzt schon fast 30% seines Strombedarfs. Welches europäische Land am Mittelmeer deckt mit über 80 % seinen Strombedarf aus erneuerbaren Energiequellen?

(A) Kroatien
(B) Italien
(C) Albanien

mehr

Frage 9

Wie hoch ist der Anteil von Frauen im Europaparlament?

(A) 55 Prozent
(B) 49 Prozent
(C) 36 Prozent

mehr

Frage 10

Frauen sind in vielen Bereichen der Gesellschaft unterrepräsentiert. Aber sind sie das in der Gesellschaft auch? Wieviel Prozent der Bevölkerung machen Frauen in der EU eigentlich aus? Und in welchem Land ist der Frauenanteil am höchsten?

(A) 50 % und Malta
(B) 49 % und Deutschland
(C) 51 % und Lettland

mehr

Frage 11

James Dyson ist mit einem Vermögen von 10,6 Milliarden Pfund einer der reichsten Männer Großbritanniens. Sein Unternehmen Dyson stellt Staubsauger und alsbald auch Elektroautos her. Zudem war er einer der prominentesten Unterstützer des Brexit und auch vor dem Referendum schon ein erklärter Kritiker der EU. Wohin plant das Unternehmen, seine Konzernzentrale und die Produktion der Elektroautos zu verlegen?

(A) Singapur
(B) Nordirland
(C) Schottland

mehr

Frage 12

Wie viele Lobbyisten arbeiten in Brüssel?

(A) 5.000
(B) 10.000
(C) 25.000

mehr

Frage 13

Italien hat große Strukturprobleme, aber worüber schimpft Matteo Salvini, der Innenminister, am meisten: natürlich über die Immigranten, die oft in der Landwirtschaft übel ausgebeutet werden. So kommen Tomaten und Orangen billig zu uns. Pizza und Ravioli lernten schon in den Fünfzigern unsere Großeltern in Rimini kennen. Wie war’s mit Pesto? Das pesto genovese ist eine Beigabe zu Spaghetti, Farfalle oder Gnocchi. In der etwas teuren Variante braucht es Basilikum, Olivenöl, und ...? (zwei richtige Antworten)

(A) Pinienkerne
(B) Mozzarella
(C) Parmesan

mehr

Frage 14

Von der bewunderswerten samtenen Revolution ist nicht mehr viel übrig, in Tschechien regiert ein Premier Babis, der Ausländer unter miserablen Bedingungen in seinen Agrarfabriken beschäftigte und gleichzeitig gegen sie Kampagnen führt. Er war Ziel einer großen Demo in Prag am 19. November, dem 20. Jahrestag der Samtenen Revolution, unter dem Titel “Demisi”, “Tritt zurück!” Das soll uns den Gusto auf die (zu nährreichen) böhmischen knedliky nicht vermiesen.

Die macht man so:

(A) So ähnlich wie die Semmelnknödeln von Karl Valentin
(B) Na ja, Hefeklöß halt
(C) Eine Mischung aus beiden.

mehr

Frage 15

Frage: Welches EU-Land stimmte zwei Mal gegen den Beitritt des Vereinigten Königreichs zur EU?

(A) Deutschland
(B) Italien
(C) Frankreich

mehr

Frage 16

Wie viele offizielle Amtssprachen gibt es in der EU?

(A) 10
(B) 24
(C) 40

mehr

Frage 17

In Städten sind Trambahnen ideale Verkehrsmittel. Sie können deutlich mehr Fahrgäste transportieren als Busse. Neue Projekte sind oft ein heftiger Zankapfel mit der Autofahrerecke. Kaum sind die Strecken gebaut, schon füllen sich die Trams mit gutgelaunten Fahrgästen. Welches europäische Land hat in den letzten 35 Jahren 23 Trambahnbetriebe wieder neu gebaut?

(A) Ostdeutschland nach der Wende
(B) Frankreich
(C) Großbritannien

mehr

Frage 18

Eine sehr kluge Form der Mobilität sind Oberleitungsbusse. Sie holen wie Züge und Trams den Strom aus der Oberleitung und können so optimal erneuerbaren Strom nutzen. Welches Land in der EU hat die meisten Städte mit Oberleitungsbussen?

(A) Österreich
(B) Ungarn
(C) Tschechien

mehr

Frage 19

Der Europäische Gerichtshof fällte am 7. März 2019 eine grundlegende Entscheidung zu Glyphosat, dem in der EU meistverbreiteten Herbizid (Pflanzengift). Was entschied das Gericht?

(A) Glyphosat darf nicht mehr in Wohnungen verwendet werden
(B) Alle Unterlagen der europäischen Lebensmittelbehörde EFSA in Parma, die zur Unbedenklichkeitserklärung führten, müssen öffentlich zugänglich sein
(C) Die Zulassung wird widerrufen

mehr

Frage 20

Welche Ziele verfolgt die EU-Plastikstrategie? (vier sind richtig)

(A) Recycling zu einem lohnenden Geschäft machen
(B) weniger Umsätze für die Kunststoffindustrie
(C) Das Vermüllen der Meere aufhalten
(D) Mikroplastik in Produkten beschränken
(E) Kunststoffe durch andere Materialien ersetzen
(F) Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen statt aus Rohöl herstellen
(G) Kunststoffabfallmenge reduzieren

mehr

Frage 21

Steve Bannon, der äußerst umstrittene und inzwischen gefeuerte ehemalige Chefstratege Donald Trumps, versucht derzeit außerhalb der USA rechtspopulistischen und nationalistischen Kräften zum Durchbruch zu verhelfen. Zu diesem Zweck hat er “Die Bewegung” gegründet. Wo treibt er sein Unwesen?

(A) Indien
(B) EU
(C) Brasilien

mehr

Frage 22

Die französische Rechtspopulistin und ehemalige Europaparlamentarierin Marine Le Pen beschäftigte zwischen Dezember 2010 und Februar 2016 eine Assistentin, die Parteiarbeit für den Front National (heute Rassemblement National) machte. Diese wurde illegalerweise aus den Mitteln als EU-Parlamentarierin bezahlt. Deshalb wurde Le Pen im Juni 2018 vom Europäischen Gerichtshof dazu verurteilt, das Geld zurückzuzahlen. Wie hoch war die Strafe?

(A) 150.000 Euro
(B) 250.000 Euro
(C) 300.000 Euro

mehr

Frage 23

Bei der ungarischen Regierung hört der Spass auf mit ihrer Hetze gegen Ausländer und jüngst die EU, bei der sie allerdings liebend gerne die Hand aufhält. Aber ein feines Gulasch lässt man sich davon nicht vermiesen. Wie geht’s?

(A) Eigentlich egal, Hauptsache Paprika und Tomaten, alles verkochen.
(B) Es muss unbedingt Rindfleisch sein!
(C) Die einzelnen Zutaten werden einzeln gedünstet bzw. angebraten, erst gegen Ende kommen sie in einen Topf.

mehr

Frage 24

Welches Land ist zuletzt der EU beigetreten?

(A) Rumänien
(B) Kroatien
(C) Montenegro

mehr

Frage 25

Laut Identitätskarten für das informelle EU-Außenministertreffen in Wien im August 2018 waren bemerkenswerte Persönlichkeiten beigeladen. Wer genau?

(A) Charles de Gaulle
(B) Udo Jürgens (mit dem Lied “Griechischer Wein”)
(C) Kaiser Franz Joseph I.

mehr

Frage 26

Welches ist das flächenmäßig kleinste Land der EU?

(A) Malta
(B) Estland
(C) Luxemburg

mehr

Frage 27

Der EU-Haushalt ist im Vergleich zum deutschen Bundeshaushalt wie groß?

(A) weniger als halb so groß
(B) doppelt so groß
(C) mehr als vier Mal so groß

mehr

Frage 28

Welchen Euro-Schein gibt es nicht?

(A) 0-Euro-Schein
(B) 500-Euro-Schein
(C)1000-Euro-Schein

mehr

Frage 29

Autonomes Fahren ist derzeit der Hype schlechthin in der Autowelt. Automatisierten Verkehr gibt es beim öffentlichen Verkehr hingegen schon seit geraumer Zeit. Wo fuhr die erste vollautomatische Metro der Welt?

(A) Lille in Frankreich
(B) Liverpool in Großbritannien
(C) Liberec in Tschechien

mehr

Frage 30

Wie viele Erden bräuchten wir, wenn alle Menschen so leben würden wie die Bewohner Deutschlands bzw. der EU?

(A) 3,2 bzw. 2,7
(B) 1,6 bzw. 2,3
(C) 2,5 bzw. 2,0

mehr

Frage 31

Welches Ziel verfolgt die EU-Ökodesign-Richtlinie?

(A) Die Richtlinie erinnert an das Designkonzept des Bauhauses
(B) Die Richtlinie zielt darauf ab, energieverbrauchsrelevante Produkte unter Einbeziehung des gesamten Lebensweges zu verbessern
(C) Die Richtlinie verbietet eine geplante Obsoleszenz bei Haushaltsgeräten

mehr

Frage 32

In der Parndorfer Hochebene zwischen Wien und dem Neusiedler See konnten dank guter Windverhältnisse Windkraftanlagen mit 300 Megawatt Leistung installiert werden. Wie wirkte sich das auf das Siedlungsverhalten des Kaiseradlers (östlicher Kaiseradler, aquila bellaca) aus?

(A) Der Kaiseradler ist eine Erfindung der Wappenkundler, daher keine Auswirkungen
(B) Leider starben die wenigen Exemplare aus
(C) Geschickte Planung ermöglichte, dass sich der Kaiseradler nach dem Bau der Windanlagen überhaupt erst dort ansiedelte

mehr

Frage 33

Strom wird europaweit mittels nuklearer, fossiler und erneuerbarer Energieträger erzeugt. Welcher Energieträger erzeugt in Europa die größte Strommenge?

(A) Atomkraft
(B) Fossile
(C) Erneuerbare

mehr

Frage 34

Gleiche Bezahlung für gleiche und gleichwertige Arbeit ist ein Grundsatz der EU, der schon vor Jahrzehnten eingeführt wurde. Wann genau?

(A) 1971
(B) 1986
(C) 1957

mehr

Frage 35

Das Kontrollgremium des Europäischen Parlaments monierte letztes Jahr, dass die 34 Mitglieder starke europafeindliche Fraktion ENF (Europa der Nationen und der Freiheit) im Jahr 2016 Spesen in beträchtlicher Höhe widerrechtlich auf Kosten der europäischen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abgerechnet haben. Davon wurden 234 Flaschen Champagner, Menüs im Wert von 400 Euro und Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter im Wert von 100 Euro pro Präsent bezahlt. Auf welche Höhe belief sich der Gesamtbetrag?

(A) 183.000 Euro
(B) 311.000 Euro
(C) 427.000 Euro

mehr

Frage 36

Wie viele Mitarbeiter hat die EU?

(A) 21.000
(B) 43.000
(C) 65.000

mehr

Frage 37

Die staatliche Bahn ließ diese leichte Bergstrecke verkommen und schloss sie 1990. Aber langes Bohren half: Die autonome Provinz übernahm die Strecke, kaufte neue Züge und betreibt die Strecke seither selbst. Ab da ging es nicht nur topografisch bergauf. Wie heißen Strecke und Region?

(A) Die Tegernsee-Bahn in Oberbayern
(B) Die Vinschgerbahn in Südtirol
(C) Die Ferrovia Milano Nord von Mailand bis zum Comer See, Provinz Lombardia

mehr

Frage 38

Stichwort EU-Agrarsubventionen: Was sollten die überhaupt ursprünglich erreichen?

(A) Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sichern
(B) Den Export von Lebensmitteln ankurbeln
(C) Die bäuerliche Landwirtschaft fördern

mehr

Frage 39

Welchen Anteil an einem neuen Kunststoffprodukt macht recycleter Kunststoff in Deutschland aus?

(A) 55 %
(B) 35 %
(C) weniger als 15 %

mehr

Frage 40

Wann trat das EU-weite Verbot von Glühbirnen in Kraft?

(A) 2003
(B) 2007
(C) 2009

mehr

Frage 41

2012 waren einem Golfplatzinvestor die Windkraftanlagen im Meer vor seinem Areal an der schottischen Küste bei Aberdeen außerordentlich zuwider. Wie hieß der Herr?

(A) Donald Trump, damals wohnhaft New York
(B) Silvio Berlusconi, ehemaliger italienischer Regierungschef
(C) Friedrich Merz, Aufsichtratsvorsitzender von Blackrock Deutschland

mehr

Frage 42

Laut einem aktuellen Bericht der Weltbank sind Frauen derzeit in nur sechs Ländern der Welt bei ihrem wirtschaftlichen Handeln vollkommen gleichberechtigt. Welche sind dies?

(A) Schweden, Belgien, Dänemark, Frankreich, Lettland und Luxemburg
(B) Deutschland, Österreich, Slowenien, Italien, Spanien, Portugal

mehr

Frage 43

Welche EU-Institution besitzt das Recht, Gesetze vorzuschlagen?

(A) Parlament
(B) Kommission
(C) Rat

mehr

Frage 44

Der “Earth Overshoot Day” ist der Tag im Jahr, an an dem die menschliche Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen das Angebot und die Kapazität der Erde übersteigt. Wann war im Jahr 2018 der weltweite und wann der deutsche “Earth Overshoot Day”?

(A) am 15. September bzw. 15. August
(B) am 1. August bzw. 2. Mai
(C) am 30. Juni bzw. 15. März

mehr

Frage 45

Die Luxemburg-Leaks deckten Steuerdeals großer Firmen mit dem Luxemburger Finanzministerium auf, mit denen sie auch in anderen Ländern enorme Steuersummen sparten. Bekannt wurde es durch Whistleblower, die derzeit meist sehr schlecht geschützt werden. Eine neue Richtlinie soll dies jetzt ändern. Wie hoch schätzt die Kommission den Schaden, weil wegen zu geringen Schutz der Informanten Betrügereien im Auftragswesen nicht aufgedeckt werden?

(A) 500 Millionen Euro
(B) eine Milliarde Euro
(C) 5,8 Milliarden Euro.

mehr

Frage 46

Der geografische Mittelpunkt der EU liegt in Deutschland. Aber in welchem Bundesland?

(A) Bayern
(B) Hessen
(C) Rheinland-Pfalz

mehr

Frage 47

Die österreichische Regierung ist nicht das, was man sich wünscht, mit ihrer permanenten Angstmache und dem Angriff auf Rechtsstaatsprinzipien, aber ein gutes Wiener Schnitzel bleibt was Feines. Saftig, aber nicht zu dick, knusprig, aber nicht so, dass man vor lauter Panier kein Fleisch mehr merkt, und mit einem so betörenden Butterschmalz-Geschmack, dass man jedes Mal ein wenig traurig ist, wenn es (stets viel zu schnell) aufgegessen ist. Aber was ist jetzt das Wienerische?

(A) Es muss unbedingt Kalb sein.
(B) Die Preiselbeeeren machen es.
(C) “à la viennoise” eine Mischung aus gehackter Petersilie, Sardellen, Kapern und Zitronen. Einfacher: nur die Zitrone und die Petersilienkartoffeln.

mehr

Frage 48

Welcher Anteil von Siedlungsabfällen soll laut EU-Kreislaufwirtschaftspaket 2035 recyclet werden?

(A) 65 %
(B) 60 %
(C) 80 %

mehr