Für Bayern in Europa

Europaabgeordnete der BayernSPD 8. Legislatur Version 2

Kerstin Westphal, MdEP

25. April 2017 | Verbraucherschutz

Verbraucherschutz beim grenzüberschreitenden Handel gestärkt

Mit der heutigen Abstimmung zum „Geoblocking“ hat der Verbraucherschutzausschuss im Europäischen Parlament ein starkes Zeichen beim Online-Handel gesetzt. „Mit dem aktuellen Verordnungsentwurf wird Geoblocking beim Online-Einkauf abgeschafft“, freut sich die fränkische SPD-Europaabgeordnete Kerstin Westphal. „Zukünftig können VerbraucherInnen nicht mehr aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit, ihres Wohnsitzes oder ihrer Niederlassung diskriminiert werden.“

mehr…

04. April 2017 | Europa

Parlament verabschiedet Empfehlungen des Abgas-Untersuchungsausschusses. I Eine Stärkung von Verbraucherrechten und abschreckende Geldstrafen: Diese Maßnahmen müssen nach Ansicht des Europaparlaments ergriffen werden, um Skandale wie „Dieselgate“ künftig zu verhindern.

mehr…

Kerstin Westphal, MdEP

04. April 2017 | Verbraucherschutz

Mehr Transparenz und Datenschutz bei der PKW-Typengenehmigung

Die Typengenehmigung für Pkw soll besser kontrolliert, die Marktüberwachung verstärkt werden. Das Europäische Parlament hat am Dienstag, 4. April, den Weg für Verhandlungen mit dem Rat über diese Reformen frei gemacht. „Mit der neuen Verordnung wird es möglich, potenzielle Verstöße gegen EU-Vorschriften besser aufzudecken und zu ahnden“, sagt Kerstin WESTPHAL, Mitglied im Binnenmarkt-Ausschuss.

mehr…

Maria Noichl: Frauen im ländlichen Raum - der Schlüssel zur Zukunft

04. April 2017 | Frauenpolitik / Gleichstellung

Frauen kennen die Diskriminierungen, die ihr Geschlecht mit sich bringt nur zu gut: mangelnde Teilhabe in Entscheidungspositionen, eine geschlechtsspezifische Lohn- und Rentenlücke sowie eine größere Gefahr, von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen zu sein.

mehr…

Kerstin Westphal, MdEP

Kerstin Westphal stellt Bericht zur Zukunft der Strukturfonds nach 2020 vor

In Brüssel beginnt die Diskussion zur Zukunft der EU-Förderpolitik nach 2020. Zwar ist es bis dahin noch eine Weile hin, aber einige Äußerungen auf den Brüsseler Fluren lassen bei mir die Alarmglocken klingeln: Nicht wenige Stimmen sagen, dass es künftig gar keine europäische Förderpolitik mehr geben soll, oder dass die Gelder nur noch in die ärmsten Regionen gehen sollten.

mehr…

Maria Noichl, MdEP: Monsanto Papers legen Betrugsverdacht nahe

24. März 2017 | Landwirtschaft und Ernährung

„Die Monsanto Papers erhärten den Verdacht, dass die Risikobewertung von Glyphosat durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) aufgrund von mindestens einer gefälschten Studie erfolgt ist. Ich sehe die Institution in der Pflicht klarzustellen, welchen Einfluss die mutmaßlich fingierte Studie von Monsanto hat“, erläutert die SPD-Europaabgeordnete Maria NOICHL.

mehr…

Mehr Meldungen

Die Europakandidaten bei YouTube

Alle Videos

Die Europakandidaten bei Flickr

  • 29.04.2017, 10:30 – 13:00 Uhr
    SPD AK Europa: EPAs, die unbekannten Handelsabkommen der EU am Beispiel Afrika | mehr…
  • 05.05.2017, 14:30 Uhr
    Europatag München | mehr…
  • 08.05.2017, 09:30 Uhr
    Europatag am Kompetenzzentrum für erzieherische Berufe | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto